hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

Weihnachtsschmuck aus Werbeprospekten

Wir zeigen, wie man hübschen Weihnachtsschmuck aus Hochglanzpapier von Flugblättern oder Zeitungspapier ganz einfach selbst basteln kann.

Baumschmuck aus Papier
©r.burger

Gerade in der Vorweihnachtszeit wird man, egal wohin man schaut, zum Kaufen von allen möglichen Dingen animiert. Das gilt auch für den Weihnachtsschmuck. Dieser muss aber nicht immer gekauft sein. Auch selbst gefalteter Schmuck als Christbaumbehang oder zum Dekorieren der Geschenkspackerln macht schnell was her.

Selbst gefaltet für die Gehirnzellen

Origami heißt "gefaltetes Papier" und ist eine alte japanische Kunst, die vor rund tausend Jahren entstand. Und sie fördert die mentale Fitness. Das Falten wirkt entspannend und fördert die Konzentration und die Feinmotorik. Es erfordert neue Strategien und Denkmuster im Kopf. Ein hochkomplexes dreidimensionales Origami-Sternchen zu falten ist dabei durchaus mit intensiven Schachspielen oder Programmieren zu vergleichen. Zudem erfordert das Falten Geduld und Zeit, deswegen wird es auch in der Therapie von hyperaktiven Kindern eingesetzt.
Grund genug, es sowohl im Kinderzimmer als auch im Klassenzimmer auszuprobieren!

Anleitungen zum Nachfalten

Für einen nachhaltigen Weihnachtsschmuck verwenden sie bitte nur alte Werbeprospekte oder Zeitungspapier. Hauptsache es muss nicht extra gekauft werden! Wenn sie es bunt mögen verwenden sie alte Hochglanzprospekte. Ansonsten nehmen sie einfarbiges Zeitungspapier oder Geschenkpapierreste.

Anleitung Origami Weihnachtsstern

Anleitung Schneeflocke

Anleitung Weihnachtskugel