hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Referenzprojekte

Umweltslam 2014 - die Gewinner

Die Gewinner des Musikwettbewerbs stehen fest! Das Publikum wählte mit tosendem Applaus den Beitrag „Nature“!

Gewinner Umweltslam 2014
© Archiv Umweltslam

Die eNu veranstaltete gemeinsam mit der Band Zweitfrau einen Musik- und Kreativwettbewerb zum Thema Umweltschutz. Jugendliche in Niederösterreich wurden aufgerufen, einen „Umweltslam“ zu performen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler interpretierten und rappten, sangen und dichteten über ihre Anliegen und Gedanken zu Themen wie E-Mobilität, Atomenergie oder Klima- bzw. Naturschutz. Die Schülerinnen und Schüler filmten selbst ihre Beiträge und stellen diese für ein Online- und Jury-Voting bereit. Per Online-Voting wurden die besten sechs TeilnehmerInnen ermittelt und zum Finale eingeladen.

Grosses Finale am Weltumwelttag

Anlässlich des Weltumwelttages am 5. Juni 2014 fand das Finale des Umweltslams in der Franz Schmidt Schule in Perchtoldsdorf statt. Die sechs besten TeilnehmerInnen des Online-Votings performten ihren Beitrag live. Das Publikum entschied durch die Lautstärke des Applauses wer als Sieger des Umweltslams 2014 hervorging.

Siegerlied „Nature“

Das Gewinnerduo Lena und Stefan überzeugte das Publikum mit ihrem Song "Nature". Sie dürfen sich als Gewinn über einen Tag im Musikstudio gemeinsam mit Zweitfrau freuen. Hier ist der Gewinnerslam 2014 "Nature" zu hören. Den Text des Gewinnerliedes finden Sie unter www.facebook.com/energiebewegung.

Umweltslam 2015

Im nächsten Jahr ist eine Fortsetzung des erfolgreichen Projekts geplant. Es zahlt sich aus, jetzt schon kreative Ideen mit den SchülerInnen zu sammeln! Weiter Infos auf www.umweltslam.at

Weiterführende Links

Umweltslam: www.umweltslam.at
Folge der Energiebewegung: www.facebook.com/energiebewegung

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at

Letzte Aktualisierung: 19.12.2014