hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Spiel & Freizeit

Spiele für die Zugfahrt und bei Schlechtwetter

Mit dem Zug in den Winterurlaub, oder Schlechtwetter in der Schihütte? Wir haben ein paar Spielideen, damit es weder im Zug noch im Hotel langweilig wird.

Kind sieht beim Fenster hinaus
© Elisabetta Figus - Fotolia.com

"Alte" Spiele kommen ohne großen Aufwand und langwierige Vorbereitungen aus und sorgen trotzdem für Kreativität, Spaß und Abwechslung.

Einige Spielanleitungen zum Ausprobieren:

In meinen Koffer packe ich...
Wer gerade unterwegs in die Schiferien ist, kann sich nicht nur im Vorhinein mit der Thematik des Koffer packens beschäftigen. Jede/r SpielerIn überlegt sich einen Gegenstand, der unbedingt im Urlaubsgepäck sein sollte und muss die vor ihr/ihm genannten Gegenstände in der richtigen Reihenfolge aufsagen können. Mal schauen, ob auch nichts vergessen wurde!

z.B.: SpielerIn 1: „In meinen Koffer packe ich... meine Schlittschuhe.“
SpielerIn 2: „In meinen Koffer packe ich... Schlittschuhe und Langlaufski“
SpielerIn 3: „In meinen Koffer packe ich... Schlittschuhe, Langlaufski und einen dicken Schal“ etc.
Das geht reihum, bis jemand einen Gegenstand vergisst und ausscheidet. SiegerIn ist die oder der mit dem besten Gedächtnis. Wenn man die Gegenstände nicht aufzählt, sondern pantomimisch darstellt, wird das Ganze zu einer echten Herausforderung!

Tiere raten
Eine Spielerin bzw. ein Spieler sucht sich ein Tier aus, das sie oder er sein will. Dann müssen alle anderen erraten, um welches Tier es sich handelt: z.B. "Hast du 4 Beine?“ „Schläfst du im Winter?“,  etc. Die Fragen dürfen nur mit „ja“ oder „nein“ beantwortet werden. Das Spiel geht so lange weiter, bis jemand das gesuchte Tier erraten hat und kann auch in Gruppen gespielt werden. Auch für Erwachsene ist dieses Spiel lustig – erraten werden z.B. bestimmte Berufsgruppen oder Prominente.

Okolon
Was tun, wenn der Schitag im wahrsten Sinn des Wortes ins „Wasser“ fällt? Einfach das Hotelzimmer zum Spielzimmer umfunktionieren!
Eine alte Zeitung und ein Tisch genügen zur Vorbereitung. Zuerst wird die Zeitung in ganz kleine Stücke zerrissen. Daraus soll nun ein Tier gelegt werden. Eine Person legt das erste Stück Papier auf, dann reihum die nächste und übernächste usw. Im Lauf des Spiels bildet sich eine Art Tier oder Fabelwesen aus den Papierpuzzles. Während des Spieles darf man sich nicht absprechen und jede Person entscheidet selbst, wo er/ sie das nächste Stückchen anlegt. Zum Schluss wird noch ein Name für das neue Wesen gefunden.
 

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 21919, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at

Letzte Aktualisierung: 21.03.2017

Umweltbildungs-Newsletter: Aktuelle Angebote, Tipps und Veranstaltungshinweise regelmäßig erhalten!

Hier geht's zur Anmeldung