hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Mobilität

RADLausflug

Die abwechslungsreiche Landschaft vom Sattel aus genießen: Die eNu hat nützliche Tipps für einen Radausflug zusammengestellt.

Radausflug
© M. Praschl

Was gibt es Schöneres als einen RADLausflug? Ob mit Familie oder Schulklasse - ein Radausflug ist immer ein Erlebnis! Damit auch alles gut läuft, hat die Energie- und Umweltagentur NÖ nützliche Tipps zusammengestellt.

Vor dem Start: Rad überprüfen

Bevor es los geht, sollten die Räder durchgecheckt werden. Dazu gehört: den Reifendruck zu prüfen, die STVO-konforme Ausstattung jedes Rades sicher zu stellen, den Sattel auf die optimale Höhe einzustellen und einen Fahrradhelm bereit zu halten. Für Kinder bis 12 Jahre gilt die Helmpflicht. Kleinere Kinder können im Kindersitz oder im Radanhänger komfortabel mitreisen. Um auch unterwegs nicht von einer Panne aufgehalten zu werden, sollte auch eine Luftpumpe, Pickzeug bzw. ein Reserveschlauch eingepackt werden.

Tourenplanung und Verpflegung

Bei der Tourenplanung empfiehlt es sich, entweder auf analoge Radkarten oder auch auf die Hilfe eines Smartphones zurückgreifen. Wichtig ist speziell beim Radln mit Kindern, dass Pausen eingeplant werden, damit der Ausflug nicht zur Strapaze wird.
Außerdem sollte man auf ausreichend Verpflegung und genügend Getränke achten. Planen Sie Einkehrmöglichkeiten für eine Jause ein!

Familienradstrecken in Niederösterreich

In Niederösterreich gibt es viele Radstrecken, die speziell für Familien bzw. Kinder geeignet sind. Die meisten Strecken sind leicht zu bewältigen, da die Radwege kaum Steigungen aufweisen. Auf allen Strecken gibt es Einkehrmöglichkeiten und Attraktionen wie Gastronomiebetriebe, Spielplätze oder Schwimmbäder.
Die Familienradstrecken sind geeignet für Kinder ab 6 Jahren, bzw. ab 12 Jahren. Alle Strecken vermitteln ein hohes Maß an Sicherheit. Der überwiegende Streckenanteil ist asphaltiert und 2,5 m breit. Die Radtouren werden ausnahmslos auf einem eigenen Radweg, auf Nebenstraßen oder Siedlungsstraßen geführt und weisen kaum Steigungen auf. Mehr Informationen unter www.radforkids.niederoesterreich.at

Ausflüge mit dem nextbike

Das Fahrradverleihsystem nextbike bietet sich für Ausflüge an. Wer kein eigenes Fahrrad besitzt oder das eigene nicht auf die Reise mitnehmen möchte, kann bequem mit dem Zug anreisen, ein Rad ausleihen und anschließend einen Ausflug machen. Das Rad kann an einem beliebigen nextbike Standort zurückgegeben werden, bevor es wieder nach Hause geht.
nextbike bietet auf seiner Website unter www.nextbike.at/ausflugsziele Empfehlungen zu Radrouten und Ausflugstipps an. NÖ-Card-BesitzerInnen können das Leihrad sogar einen Tag lang kostenlos nutzen.

Weiterführende Links und Informationen

Kampagne RADLand NÖ: www.radland.at
Nextbike – Leihradsystem: www.nextbike.at
Broschürentipp im eNu-Shop: RADLgeber und RADLgeber für Kids
Familienradstrecken in Niederösterreich: www.radforkids.niederoesterreich.at
Radübersichtskarten und hilfreiche Tipps fürs Radeln mit Kids sind auch bei der Niederösterreich Werbung erhältlich: Tel. 02742 9000-9000 oder info@noe.co.at.

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at

Letzte Aktualisierung: 21.03.2017