hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Referenzprojekte

„Nachhaltig leben in Utopia“

Das Gewinnspiel wurde 2009 durchgeführt. Jugendliche sollten sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Globalisierung auseinandersetzen.

Gruppenbild
© A. Huber

Am 5. März 2009 überreichte Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf attraktive Preise an die SiegerInnen des Gewinnspiels „Nachhaltig leben in Utopia“, welches von September 2008 bis Jänner 2009 an den niederösterreichischen Hauptschulen und AHS durchgeführt wurde. Die Preisverleihung war damit der Schlusspunkt einer erfolgreichen Aktion, bei der sich die Schüler und Schülerinnen Überlegungen zu einem global gerechten Lebensstil machten.

Das Projekt „Nachhaltig leben in Utopia“

Ziel des Projektes war die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit den Themen Nachhaltigkeit und Globalisierung. Als zentrale Fragestellung mussten die TeilnehmerInnen überlegen, welcher Lebensstil nachhaltig und aus globaler Sicht gerecht ist.

Anhand von vier vorgegebenen Bildgeschichten aus unterschiedlichen Ländern der Welt (USA, Österreich, China und Uganda) erarbeiteten die SchülerInnen einen nachhaltigen Lebensstil für das fiktive Land Utopia, in dem die Bedürfnisse aller Menschen und der Umwelt berücksichtigt werden.
 

David Tomaszewski mit LR Dr. Stephan Pernkopf
© A. Huber

Die GewinnerInnen

Aus den zahlreichen Einsendungen in den unterschiedlichen Kategorien wurden von einer Jury die PreisträgerInnen ausgewählt: 
 

  • Überglücklich zeigten sich die Gewinner und Gewinnerinnen der Hauptpreise, Tina Gärtner aus Pottenstein und David Tomaszewski aus Kirchberg. Als Preis wurde ihnen von LR Pernkopf ein Gutschein für eine Ballonfahrt überreicht. 
     
  • VertreterInnen der Klasse 2a der Wirtschaftshauptschule 1 in Berndorf haben für die Ausarbeitung eines umfangreichen Spieles zum Thema Nachhaltigkeit den Eintritt für den Besuch eines niederösterreichischen Nationalparks erhalten.
     
  • Weitere Einzelpreise gewannen Michael Feldmann aus St. Aegyd und René Binder aus Windigsteig (je ein Fahrrad) und Lukas Platt aus Matzen und Christian Lackner aus Kirchberg (je ein Skateboard).
     
  • Die 2. Klasse der Privathauptschule Amstetten bekam für ihre Gemeinschaftsarbeiten Gutscheine vom Weltladen Amstetten.

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at.