hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Energie & Klima

Methode: Luftschadstoff CO2 sichtbar machen

Luft als Lebensmittel – Ohne saubere Luft können wir nicht leben, aber wissen wir eigentlich genau was wir da einatmen? Mit der Methode “Luftschadstoff sichtbar machen“ kann man CO2 mit einem einfachen Experiment auf die Spur kommen.

Grafik zur Methode
© K. Dietrich

Nur weil man etwas nicht sehen kann, heißt es nicht, dass es keine Wirkung hat. Gerade für SchülerInnen sind Thematiken rund um Luft und Luftverschmutzung schwer zu begreifen. Wir sind jedoch auf die Luft rund um uns herum  angewiesen, um überleben zu können. Allein  im Laufe unseres Lebens veratmen wir rund 600 Tonnen Raumluft.

CO2 als Gradmesser für gute Luft

In Innenräumen spielt Kohlendioxid (oder Kohlenstoffdioxid)  eine große Rolle. Es ist ein farb- und geruchloses Gas  aus Kohlenstoff und Sauerstoff, welches vor allem bei der Verbrennung fossiler Energieträger entsteht.  Aber auch wir selbst produzieren bei jedem Atemzug CO2, indem wir Sauerstoff einatmen und Kohlendioxid ausatmen. Je mehr Menschen sich in einem geschlossenen Raum aufhalten, umso höher wird der CO2-Gehalt der Raumluft. Schlechte Raumluft kann zu Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit führen.

Experiment:  CO2 sichtbar machen

Materialien:
2 Gläser
3 Teelichter
Streichholz oder Feuerzeug
5 EL Essig   
2 Päckchen Backpulver

Ablauf:
Die 3 Teelichter werden im Abstand von  ca. 5 cm nebeneinander gestellt und von der Lehrkraft angezündet. Nun wird in einem der Trinkgläser der Essig zügig mit dem Backpulver verrührt. Sobald das Gemisch zu blubbern anfängt, wird das entstehende CO2 mit dem leeren Glas aufgefangen (man hält das Glas dazu mit der Flüssigkeit leicht schief und „leert“ sozusagen das CO2 daraus ins leere Glas). Wenn man nun das offensichtlich leere (aber  mit CO2 gefüllte) Glas neben den Kerzen „ausleert“ gehen darauf hin die Flammen sofort aus (das CO2 löscht die Flamme, da es den Sauerstoff rund um die Kerze verdrängt).

Schulworkshop "ÜberLebensmittelLuft"

Im Schulworkshop für die 5. bis 7. Schulstufe arbeiten die SchülerInnen zu den Themen Luft, Luftschadstoffe und Gesundheit an Stationen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weiterbildung "Luft als ÜberLebensMittel"

Weitere Methoden zu den Themen Luft als Lebensmittel und Luftverschmutzung werden in der Weiterbildung in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich gezeigt. Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender der eNu.

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at.