hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Einkaufen & Beschaffen

Kopfläuse giftfrei bekämpfen

Kopflausalarm im Kindergarten und in der Schule? Wir haben Methoden zur Bekämpfung von Läusen gesammelt.

Kopfläuse
© K.Zernecke - Fotolia.com

Kopfläuse treten trotz bester hygienischer Umstände regelmäßig auf. Der Speichel dieser blutsaugenden Insekten ruft Juckreiz hervor. Am ehesten sichtbar sind die grauweißlichen Nissen, die am Haar festkleben. Läuse sind zwar lästig, aber nicht gefährlich. Jedoch kommt es durch den starken Juckreiz manchmal zu Kratzwunden, die sich entzünden können.

Ausbreitung

Läuse breiten sich schnell aus, wo Köpfe "zusammengesteckt" werden, vor allem in Schulen, Kindergärten, Wohnheimen usw. Sie kriechen von Kopf zu Kopf, manchmal über Umwege wie Mützen, Kissen, Kämme, Spieltiere oder Decken.

Behandlung

Bei Läusebefall raten wir neben der Behandlung des Kopfes mit Läusekamm und Essigspülungen zu Shampoos mit Neem-Extrakt, Soja- und Kokosöl.
Alles was mit dem Kopf in Berührung kommt bei 60 °C in der Waschmaschine waschen. Nicht waschbare Spielzeuge, Puppen, Plüschtiere oder Hüte für mindestens einen Tag in die Tiefkühltruhe oder im Winter 2 Wochen auf den Balkon legen. Auch Böden, Polstermöbel und Autositze gründlich absaugen und reinigen.

Vorsicht bei insektizidhältigen Mitteln

In Apotheken und Drogerien werden zahlreiche Shampoos und andere Mittel gegen Kopfläuse angeboten, die meisten enthalten Insektizide. Mit Bedacht auf die eigene Gesundheit sollten diese Mittel - wenn überhaupt - nur vorsichtig und in gut belüfteten Räumen verwendet werden.

Download

Infoblatt "Kopfläuse natürlich bekämpfen"

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at