hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Ernährung & Kulinarik

Genussvoller Frühling im Klassenzimmer

Holen Sie sich Informationen und Rezepte zum kulinarischen Frühling im Klassenzimmer.

Radieschen und Karotten
© C. Stiglbauer

Wenn Sie früh genug mit dem Gärtnern begonnen haben, können Sie jetzt bald Radieschen oder den ersten Salat ernten. Falls die Pflanzen noch ein bisschen Zeit brauchen, kann Kresse schnell und unkompliziert gezogen und in der Schule verarbeitet werden.

Powergemüse Radieschen

Radieschen schmecken besonders gut in Scheiben geschnitten am Aufstrich-Brot. Als vitaminreicher und handlicher Snack peppen sie jede Jausen-Box auf. Radieschen sind reich an Vitamin C, Kalium und Senfölen (Glukosinolate). Eine ausreichende Vitamin Versorgung wirkt der Frühjahrsmüdigkeit entgegen und stärkt unser Immunsystem. Die Senföle sind für den scharfen Geschmack verantwortlich und wirken in unserem Körper antimikrobiell und verdauungsfördernd.  Bevorzugen Sie Radieschen aus biologischem Anbau und verzehren Sie Radieschen roh, damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben!

Scharfe Kresse als Muntermacher in der Schule

Kresse lässt sich einfach auf dem Fenster in der Klasse vorziehen, dann einfach abschneiden und aufs Butterbrot oder Jausenweckerl streuen. Kresse ist besonders reich an gesundheitsfördernden Senfölen, Vitaminen, Kalium und Kalzium.

Frisches Grün vom Wegesrand

Auch Wildkräuter sind sehr vitaminreich und im Frühjahr reichhaltig zu finden. Sammeln Sie frisches Grün z.B. im Rahmen einer Exkursion in die Natur. Aus Bärlauch, Löwenzahnblättern, Giersch, Brennnessel, Sauerampfer und Gänseblümchen lassen sich köstliche Aufstriche, Suppen und Salate bereiten.

Grüner Salat - vielfältig variiert

Haben Sie grünen Salat im Schulgarten angepflanzt? Bald können die ersten Blätter geerntet werden. Probieren Sie neue Salat-Kreationen und verschiedene Dressings. Besonders gut schmecken im grünen Salat Käsestücke, Brotcroutons oder Eierspalten. Dressings können mit frisch gehackten Kräutern und feinen Essigen, kaltgepressten Ölen, Joghurt, etwas Honig oder Senf zu einem Hochgenuss werden.

Rezepttipp: Schalotten-Nuss-Dressing

Zutaten & Zubereitung: 2 fein gehackte Schalotten, 1 EL klein gehackte Haselnüsse, 3-4 EL Sherry Essig oder Apfelessig, 3 EL Nussöl, 1 EL Schnittlauch, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer aus der Mühle. Alle Zutaten zur Marinade verrühren und den Blattsalat damit übergießen.

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen der eNu auf www.enu.at

Letzte Aktualisierung: 21.03.2017