hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Auszeichnungen

Energy Globe Award 2011 für „gehen geht“

Der 1. Preis in der Kategorie „Jugend“ geht an das Projekt „gehen geht“.

PreisträgerInnen
© A. Huber

Jede und jeder von uns kann etwas dazu beitragen Energie zu sparen, die klimaschädlichen CO2-Emissionen zu drosseln und im eigenen Schaffensbereich klimafreundlich zu handeln: Das ist das Motto des weltweiten Wettbewerbs „Energy Globe“. Die GewinnerInnen der Landesausscheidung in Niederösterreich für das Jahr 2011 wurden gekürt: das Projekt „gehen geht“, einer Aktion zum klimafreundlichen und gesunden Schulweg zu Fuß, war in der Kategorie „Jugend“ erfolgreich.

„gehen geht“ - umweltfreundlich und sicher zur Schule

Gehen ist gesund, macht Spaß und ist die klimafreundlichste Form der Fortbewegung. Darum ist es wichtig, dass schon die Kleinsten zum Gehen motiviert werden und ganz selbstverständlich Alltagswege zu Fuß zurücklegen. Beim Projekt „gehen geht“ werden Kinder dazu motiviert, den Schulweg umweltfreundlich zu Fuß zurückzulegen. Mit Verkehrserziehung, Workshops und Kinderpolizei werden sie umfassend darauf vorbereitet und motivieren auch die Eltern zum klimafreundlichen Handeln.

Schulungen für Kindergartenpägagogen/innen

Neben den Workshops in Kindergärten werden auch Schulungen für Kindergartenpädagogen/innen angeboten. Diese können das Know-how erwerben, um das Projekt selbstständig in der eigenen Gemeinde durchzuführen. Mit einem einzigen Projektdurchlauf können 20 Kindergartengruppen erreicht werden. Vorsichtig geschätzt ergibt das eine Einsparung von 1,7 t CO2, wenn 5 % der Autofahrten von und zur Schule eingespart werden.

Der "Energy Globe Award"

Der Preis wird jährlich an besonders innovative Projekte im Sinn einer nachhaltigen und ökologischen Entwicklung vergeben. Dabei sind Maßnahmen zur Drosselung des Energiebedarfs, der CO2-Emissionen und zur Förderung erneuerbarer Energieträger wichtig. Der Preis wird weltweit ausgeschrieben. 2011 wurden über 1.000 Projekte in 115 Staaten der Welt eingereicht. Gefragt waren besonders kreative Maßnahmen in den Kategorien „Feuer“, „Wasser“, „Erde“ und „Luft“. In der Kategorie „Jugend“ werden Projekte in Kindergärten und Schulen gesucht, die Kinder und Jugendliche zum verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Ressourcen motivieren und klimafreundliche Handlungsalternativen schon von Kindesbeinen an selbstverständlich machen. In der Landesausscheidung für Niederösterreich wurde das Projekt „gehen geht“ in der Kategorie „Jugend“ ausgezeichnet.

Informationen zum Energy Globe Award auf www.energyglobe.com.

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at.