hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Boden

Bodenlebewesen - Leben in der Unterwelt

Arbeitsblätter, Tafelbilder und weitere Unterrichtsmaterialien zu Bodenlebewesen und Methoden für den Einsatz der Materialien.

Bodentierstation
© B. Gegenbauer

In einer Handvoll lebendigem Boden können mehr Organismen leben, als Menschen auf der Erde. Die Lebewesen, die unter der Erde leben, machen ungefähr 25.000 kg pro Hektar aus.
 

Das Leben in der Unterwelt

Die meisten Bodentierchen ernähren sich von Pflanzen- und Wurzelteilchen. Sie zersetzen die Biomasse und bilden daraus den wertvollen Humus. Mit Humus können leichte, sandige Böden krümeliger und nährstoffreicher werden, und es erhöht sich die Wasserhaltekraft des Bodens. Schwere Böden werden durch den Humus lockerer, besser durchlüftet und leichter bearbeitbar. Deswegen leisten die Bodenlebewesen im Boden unersetzbare Arbeit. Um dies auch zu schaffen, brauchen Bodentierchen Feuchtigkeit und Luft zum Atmen. Und obwohl die meisten Bodentierchen lichtscheu sind, benötigen sie die Sonne, die die Erde erwärmt.

Auf dem Präsentierteller

Bodentiere können relativ einfach in die Klasse gebracht werden. Man nimmt einen großen Plastiksack voll reifen Komposts. Achten Sie darauf, dass Sie diesen, falls Sie diesen mehrere Tage aufheben, nicht luftdicht verschließen und ausreichend feucht halten. Die ideale Feuchtigkeit ist die eines feuchten, ausgedrückten Schwamms.
In der Klasse werden einige Tische zusammengestellt. Darauf wird eine Plastikfolie und darüber ein großes weißes Tisch- oder Leintuch bzw. helles Papier gegeben. Mit Kaffeelöffeln und natürlich mit den Fingern werden die Bodentiere aus dem Kompost herausgesucht, in Petrischalen oder Becherlupen gesetzt und beobachtet. Im Downloadbereich finden Sie ein Arbeitsblatt mit den häufigsten Bodentierchen zum Ankreuzen und Steckbriefe der wichtigsten Bodenbewohner.

Zur Nachbereitung im Unterricht

Um die wichtigsten VertreterInnen der Bodentierchen besser kennenzulernen können sich die Kinder ihr eigenes Bodentier-Spiel basteln. Eine Anleitung finden Sie weiter unten im Downloadbereich. Auf dem Arbeitsblatt „Die Kühe unter der Erde“ können die SchülerInnen die Namen der neun wichtigsten Bodentierchen aus den Silben zusammenstellen und aufschreiben.

Download

Tafelbilder: Bodentiere

Bestimmungsschlüssel: Bodentiere bestimmen

Kopiervorlage: Bodentier – Spiel

Arbeitsblatt (1. - 2. Klasse): Leben in der Unterwelt - Tierchen in der Erde

Arbeitsblatt (3. - 4. Klasse): Leben in der Unterwelt - Die Kühe unter der Erde

Poster: Bodentiere unter der Lupe

Stationsanleitungen: Boden erleben

Das Bodenposter können Sie im Online-Shop gegen Manipulationsgebühr bestellen.

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at.