hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

Bachtiere einfach bestimmen

Kostenloses Bestimmungsbüchlein für Wasserforscher/innen

LH Stv. Dr. Stephan Pernkopf untersucht Bach
© Weinfranz

Niederösterreichs Flüsse und Bäche weisen eine einzigartige Vielfalt auf: 61 heimische Fischarten leben in den Gewässern. Doch nicht nur die Fische tummeln sich in Erlauf, Ybbs und Leitha. Ausgestattet mit Kübel, Kescher und Becherlupe kann man Eintagsfliegenlarven, Flusskrebse, Wasserläufer & Co entdecken. Im kostenlos erhältlichen Bestimmungsbuch werden 17 ausgewählte Tierarten vorgestellt – ein unverzichtbares Nachschlagewerk für junge Wasserforscher/innen!

Wassertiere vor den Vorhang

Um den Lebewesen im Wasser auf die Spur zu kommen, braucht man nicht viel: einen Kübel, ein Haarpinsel, ein Sieb (oder einen selbst gebastelten Kescher), Bestimmungsbüchlein, Handtuch und Ersatzkleidung, eventuell Gummistiefel und Gelsenschutz.

Tipps zum Besammeln von Gewässern

Halten Sie den Kescher oder das Sieb in Fließrichtung ins Wasser und sammeln Sie anschließend die gefangenen Tiere mit dem Pinsel in den mit Wasser gefüllten Kübel. Auch unter Steinen oder an Pflanzen sind Tiere versteckt. Bestimmen Sie die Tiere mit dem Bestimmungsbüchlein. Zum Schluss bitte alle Tiere wieder unversehrt zurück ins Gewässer geben!

Anleitung zum Bau eines Keschers

Material: Gaze oder Fliegengitter, Drahtbügel und eine stabile Stange.

Nähen Sie den Stoff zu einem Schlauch zusammen, knoten Sie ein Ende zu und nähen Sie an das offene Ende einen gebogenen Drahtbügel. Die Stange mit Klebeband oder Draht am Netz befestigen und fertig ist der Kescher!

Das Bachbestimmungsbüchlein können Sie hier kostenlos anfordern.

Downloads

Wassertierkärtchen

Tierlisten Wasser

Spielesammlung Wasser

Schätzfragen Wasser

Weitere Anregungen und Informationen für eine Bachexkursion mit Schulklassen oder Kindergruppen finden Sie hier.

Bachtiere bestimmen
© eNu

Weitere Informationen

Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu)
Tel. 02742 219 19, umweltbildung@enu.at
Nähere Informationen zur eNu auf www.enu.at.