hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Sonstige Angebote

Angebot: Energiefahrrad ausleihen

Mit dem Energiefahrrad kann man mit Muskelkraft Strom erzeugen und zum Beispiel eine Lampe zum Leuchten bringen. Bei der Energie- und Umweltagentur NÖ können sich Schulen, Gemeinde, Betriebe oder private VeranstalterInnen ein Energiefahrrad ausborgen.

Energiefahrrad
© C. Schöndorfer

Das Energiefahrrad nützt die "menschliche Arbeitskraft" zur Erzeugung von Energie. Kinetische Energie, die durch das Treten der Pedale entsteht wird mittels Generator zu elektrischen Strom umgewandelt. Damit können verschiedene Geräte betrieben werden.

Wie lange muss ich treten?

Unterschiedliche Geräte benötigen unterschiedlich viel Strom für den Betrieb. Je mehr Energie zum Betreiben eines Geräts notwenig ist, desto länger muss man auch in die Pedale treten. Je nach Kraft und Kondition, kann sich die Tretdauer auch von Person zu Person unterscheiden! Einfach ausprobieren!

MIt dem Energiefahrrad kann man ...

  • Lampen zum Leuchten bringen,
  • ein Radio zum Spielen bringen und
  • Wasser mit einem Wasserkocher erwärmen.

Mittels Energiefahrrad kann somit ein Gefühl für den Strombedarf von Geräten erzeugt werden.

Ausleihen des Energiefahrrads der eNu

Dauer: tageweise

Kosten: € 75,-, davon € 50,- Kaution

Weitere Informationen und Buchung

Energie- und Umweltagentur NÖ,
Tel. 02742 219 19, office@enu.at